Über den Siebentälerweg nach Hesborn

Vom Hotel folgen wir der Straße "Im Hohlen Seifen", überqueren die Straße "Am Waltenberg" in die Nuhnestraße bis zur Poststraße. An der Volksbank halten wir uns rechts und kommen nach wenigen Metern links in die Kapellenstraße. Jetzt geht es bergan, hinauf zum Kreuzberg. Weiter den "Hesborner Weg" bis zum Abzweig des Rundweges. An der Schutzhütte zweigt auch der "Siebentälerweg" ab, der mit einem weißen (T) markiert ist. Seinen Namen hat er bekommen, weil wir im weiteren Verlauf 7 Täler queren. Der "Siebentälerweg" ist einsam und führt, immer leicht bergab, an "Mittelei" und "Kerrloh" vorbei durch die Mark Wernsdorf. Nördlich von der "Hohen Seite" trifft der "Siebentälerweg" auf die Hauptwanderstrecke X15 des SGV, der wir bergab ins Orketal folgen. Wir bleiben immer im Orketal und wandern durch den "Vildeschen Grund" bis zum "Forsthaus Kaltenscheid". Links von der Orke wandern wir in ihrer Fließrichtung an der alten Fabrik "Marienglück" vorbei bis nach Medelon.  

Tourdaten

Länge: ca. 15 km
Höhenunterschied: ca. 40 m bergan
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Markierung: weißer Punkt bis hinter Kreuzberg, dann weißes T bis zur Mark Wernsdorf, dann X15 ins Orketal nach Hesborn

 

Rückkehr

Mit dem Bus nach Medebach Marktplatz (Linie 361).
Abfahrt Medelon: 13.10, 13.30, 14.00, 15.00, 16.00 Uhr

In Medebach umsteigen in die Linie R 48 nach Winterberg.
Abfahrt Medebach: 14.10, 15.10, 16.10 Uhr. 

Sehenswürdigkeiten

  • Kapelle auf dem "Kreuzberg"
  • ursprünglicher Buchenwald in der Mark "Wernsdorf" 
  • das malerische Orketal