Über den Kahlen Asten nach Züschen

Vom Hotelparkplatz gehen wir links ca. 200 m und biegen dann rechts in die Straße "Am Südhang" ein. Nach der Brücke halten wir uns links und folgen dem Weg bis zur Sprungschanze. Von dort gehen wir den Fußweg herunter und erreichen die Straße "Am Waltenberg", der  wir rechts ca. 50 m folgen, um dann links in den Fichtenweg einzubiegen. Am Bürger- und Stadthaus vorbei geht es bis zum Campingplatz. Am Campingplatz entlang führt der X13 weiter bis zu einer Schutzhütte am Fuß des Astenberges. Wir überqueren die B236/480 und steigen nun steil hinauf bis zum Astenturm. Vom Astenturm folgen wir der weißen X6 des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) zunächst hinunter zum "Helleplatz" und dann gleich hinauf zum "Wetzstein". Der Weg führt dann leicht bergab zur Schutzhütte vor dem "Bärenberg". Nach weiteren 2 km erreichen wir die Schutzhütte "Haumecke". Zwischen "Dannenberg" und "Hellenkopf" hindurch führt uns der X6 hinunter in das malerische Fachwerksdorf Züschen. Zum Einkehren in Züschen empfehlen wir Ihnen den Wandergasthof "Züschener Bauernstuben".

Tourdaten

Länge: ca. 12 km
Höhenunterschied:
ca. 250 m bergan
Gehzeit: ca. 3,5 bis 4 Stunden
Markierung: weiße X13 bis Astenturm, dann weiße X6 bis Züschen

Rückkehr

Die "Günninghauser Straße" (Markierung W4) oder mit dem Linienbus Linie 356 ab Züschen Mitte jede Stunde von 09.30 bis 18.30 Uhr.
Ausstieg Winterberg Pforte.

Sehenswürdigkeiten

  • Geologischer Aufschluss am "Wetzstein"
  • Fachwerkhäuser in Züschen