Kahler Asten – Renautal – Silbach

Vom Hotelparkplatz gehen wir links ca. 200 m und biegen dann rechts in die Straße "Am Südhang" ein. Nach der Brücke halten wir uns links und folgen dem Weg bis zur Sprungschanze. Von dort gehen wir den Fußweg herunter und erreichen die Straße "Am Waltenberg,  der wir rechts ca. 50 m folgen, um dann links in den Fichtenweg einzubiegen. Am Bürger- und Stadthaus vorbei geht es bis zum Campingplatz. Am Campingplatz entlang führt der X13 weiter bis zu einer Schutzhütte am Fuß des Astenberges. Wir überqueren die B236/480 und steigen nun steil hinauf bis zum Astenturm. Vom Astenturm folgen wir dem Hauptweg über die Hochheide bis zur Lennequelle. Er ist mrkiert mit X13, X14 und einem roten Punkt, Skiwanderweg des SGV. Der R1 führt quer über den sogenannten "Sahnehang", überquert die zum Astenturm hochführende Landstraße und führt weiter bergab, vorbei am "Blutstein" bis zum Haus "Nordhang". Von hier aus folgen wir der Hauptwanderstraecke des SGV X2 hinunter in das malerische Renautal. In leichtem Anstieg erreichen wir das mittelalterliche Wüstungsgebiet "Marktplätze". Überreste der ehemaligen Siedlung sind nicht mehr zu sehen. Der Hauptwanderweg X2 erreicht nach weiteren 2 km die Schutzhütte "Im Hagen". Von der Schutzhütte sind es dann noch 1,5 km bis zur Bergfreiheit Silbach.  

Tourdaten

Länge: ca. 13 km
Höhenunterschied: ca. 220 m bergan
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Markierung: weiße X 13 bis zum Astenturm, roter Punkt bis Nordhang, weiße X 2 bis Silbach

Rückkehr

Entweder durch das Tal der "Namenlosen" bis zum Golfplatz und dann über den Rundweg Nr. 8 zur Kernstadt oder mit dem Linienbus.



Sehenswürdigkeiten

  • Hochheide am Kahlen Asten mit Lehrpfad
  • Herrlicher Panoramablick vom Astenturm (z.T. über 100 km)
  • Naturkundliches Museum im Astenturm
  • Naturschutzgebiet Renautal